Erfolg- und torreiches Hallenturnier-Wochenende

Am Wochenende des 27. und 28. Januar waren die Spieler der F1-Jugend für zwei Hallenturniere gebucht. Und mit einem zweiten und einem ersten Platz machten sie ihre Sache mehr als gut.

Das Turnier am Samstag fand beim SGV Freiberg statt und wurde nach Art eines Leistungsvergleichs ausgespielt. Sieben Mannschaften waren gemeldet, jeder spielte gegen jeden, am Ende entschieden die Punkte.

Nach einem Auftakt mit kleinen Unkonzentriertheiten und einem etwas verschlafenen 2:0 gegen den SSV Zuffenhausen kam das Team in Tritt. Die anschließenden Begegnungen gegen den SGV Freiberg II, die TuS Freiberg und den SGV Freiberg I endeten 3:1, 6:0 und 3:1. Im folgenden Spiel mussten sich die Jungs der starken Mannschaft des SV Böblingen knapp mit 1:2 geschlagen geben. Dafür nutzen sie dann die letzte Partie dazu, sich den Frust von der Seele zu schießen: Am Ende hieß es 11:0 gegen die Spvgg Bissingen. Das Fazit des Tages: Ein sehr guter zweiter Platz und viele zufriedene Gesichter – auch wenn mit ein bisschen Glück noch mehr drin gewesen wäre.

Glück war einen Tag später nicht nötig: Das Helmut Müller Gedächtnisturnier beim TSV Untergruppenbach am Sonntag geriet phasenweise zum Schaulaufen für unsere Jungs. Die Gegner der Vorrunde hießen TSV Zweiflingen, TSV Grünbühl, SGM Untergruppenbach/Heinriet 1, Spvgg Kleinaspach/ Allmersbach. Die Ergebnisse: 11:0, 10:0, 4:0, 4:1. Als souveräner Gruppenerster zog der VfB direkt ins Finale ein, wo das Team gegen den SGV Murr recht humorlos mit 8:0 alles klar machte.

Waren die Spiele nicht immer spannend – sehenswert waren sie allemal. Unsere Jungs kombinierten sich ein ums andere Mal mit tollen Pässen und starkem Stellungsspiel vors gegnerische Tor, so dass die meisten Gegner kaum Zugriff aufs Spiel bekamen. Die Chancenverwertung passte ebenfalls – und am Ende gab es ein Extralob von Coach Holger Burtz. Glückwunsch, Jungs – weiter so!

Es spielten: Robin, Azizhan, Nico, Allen, Veljko, Paul und Alexander

 

Das Turnier am Samstag fand beim SGV Freiberg statt und wurde nach Art eines Leistungsvergleichs ausgespielt. Sieben Mannschaften waren gemeldet, jeder spielte gegen jeden, am Ende entschieden die Punkte.

Nach einem Auftakt mit kleinen Unkonzentriertheiten und einem etwas verschlafenen 2:0 gegen den SSV Zuffenhausen kam das Team in Tritt. Die anschließenden Begegnungen gegen den SGV Freiberg II, die TuS Freiberg und den SGV Freiberg I endeten 3:1, 6:0 und 3:1. Im folgenden Spiel mussten sich die Jungs der starken Mannschaft des SV Böblingen knapp mit 1:2 geschlagen geben. Dafür nutzen sie dann die letzte Partie dazu, sich den Frust von der Seele zu schießen: Am Ende hieß es 11:0 gegen die Spvgg Bissingen. Das Fazit des Tages: Ein sehr guter zweiter Platz und viele zufriedene Gesichter – auch wenn mit ein bisschen Glück noch mehr drin gewesen wäre.

Glück war einen Tag später nicht nötig: Das Helmut Müller Gedächtnisturnier beim TSV Untergruppenbach am Sonntag geriet phasenweise zum Schaulaufen für unsere Jungs. Die Gegner der Vorrunde hießen TSV Zweiflingen, TSV Grünbühl, SGM Untergruppenbach/Heinriet 1, Spvgg Kleinaspach/ Allmersbach. Die Ergebnisse: 11:0, 10:0, 4:0, 4:1. Als souveräner Gruppenerster zog der VfB direkt ins Finale ein, wo das Team gegen den SGV Murr recht humorlos mit 8:0 alles klar machte.

Waren die Spiele nicht immer spannend – sehenswert waren sie allemal. Unsere Jungs kombinierten sich ein ums andere Mal mit tollen Pässen und starkem Stellungsspiel vors gegnerische Tor, so dass die meisten Gegner kaum Zugriff aufs Spiel bekamen. Die Chancenverwertung passte ebenfalls – und am Ende gab es ein Extralob von Coach Holger Burtz. Glückwunsch, Jungs – weiter so!

Es spielten: Robin, Azizhan, Nico, Allen, Veljko, Paul und Alexander

Zurück